Engelberg hatte nie eine selbständige Feuerwehr. Die Bewohner leisteten in Winterbach Feuerwehrdienst. Später bildete sich aber auch auf dem Engelberg eine kleine Gruppe, die im Brandfalle die erste Hilfe leistete, bis die Feuerwehr aus Winterbach eintraf.

Feuersee

Im letzten Jahrhundert bereitete das Fehlen eines Feuersees der Gemeinde Sorgen, vor allen Dingen im sog. Oberhof bzw. Klopferhof. 1869 stellten die Bewohner den Antrag, einen Feuersee zu bauen. Der Gemeinderat bewilligte einen Betrag von 20 Gulden. Den Grund und Boden mussten die Bewohner selbst stellen. Ebenfalls mussten sie die Bauarbeiten selbst ausführen. So vergingen bis zur Fertigstellung des Sees im Jahr 1871 zwei Jahre.

Der See war wohl nicht immer dicht. Dieser Missstand wurde 1894 und auch danach vom Rug Gericht immer wieder beanstandet.

Wie lange der Feuersee seinen Dienst erfüllt hat, ist nicht genau festgehalten.

Feuerwehrgerätehaus

1962 wurde auf dem See Gelände ein Feuerwehrgerätehaus gebaut, in dem seither die Löschgeräte für den 1. Einsatz untergebracht sind. Danach wurde 1970 am Sandweg ein Löschbehälter für den Oberhof erstellt. Der Feuerschutz für den Unterhof mit Waldorfschule kann im Brandfall vom See, der sich in der Parkanlage befindet, erfolgen. Ebenfalls ist die Wasserleitung jetzt so ausgelegt, dass direkt von der Leitung aus gespritzt werden kann.

Das Feuerwehrhaus auf dem Engelberg wurde in vergangenen Jahren aufgegeben, da die Mannzahl eine weitere Unterhaltung nicht zu lies. Bei Einsätzen auf dem Engelberg wird die Einsatzstelle parallel von Winterbach wie auch Manolzweiler aus angefahren, so dass auch hier weiterhin optimaler Schutz besteht.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos zum Datenschutz