Grundlagen der technischen Großtierrettung

Am 10. und 11. Oktober besuchten die Kameraden Jochen Bürk und Marvin Unrath den Lehrgang „Grundlagen der technischen Großtierrettung“ in Bad Mergentheim.

Dabei wurden durch einen Tierarzt, der auf Großtiere spezialisiert ist, die Verhaltensweisen von Großtieren wie Rinder, Pferde aber auch Schafe, Ziegen usw erläutert und die wichtigen Punkte auf die man bei einer Tierrettung aus medizinischer Sicht achten muss besprochen.

Nach einer Einweisung in die technischen Möglichkeiten, die für eine Tierrettung zur Verfügung stehen, wurde noch durch ein Vortrag einer Rechtsanwältin die Rechtslage, Haftung usw einer Tierrettung vermittelt.

Anschließend folgten Praxisübungen wie das Einfangen und treiben einer Schafherde, Aufhalftern und Verladen von Pferden, Anheben von Rindern und Pferden aus verschiedenen Zwangslagen. Auch eine Wasserrettung mit einem Pferd und ein Verkehrsunfall mit umgefallenen Pferdeanhänger wurde geübt. Hierbei wurde sowohl mit Tieratrappen in Lebensgröße als auch mit echten Tieren geübt, was sich als äußerst hilfreich darstellte, um auch praxisnah Erfahrung zu sammeln.

 

Jetzt gilt es das gelernte aus dem sehr interessanten Lehrgang auf die Feuerwehr Winterbach zu übertragen um für den nächsten Einsatz einer Großtierrettung gut vorbereitet zu sein.

Das richtige anbinden musste geübt werden
Hier wurde die Wasserrettung geübt
nochmal eine andere Methode zum anbinden
mit Schlauchbooten ging es zur Wasserrettung
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos zum Datenschutz